logo
Krabbeltiere bei der Bahn; Bild: DB AG

Krabbeliger Tapetenwechsel bei der Bahn

Wenn die Mitarbeitenden der Bahn an verschiedenen Anlagen bauen, kann es schon einmal ungemütlich für die kleinen krabbeligen Untermieter werden. Deswegen werden für sie ein neues Zuhause gesucht.

Da gibt es zum Beispiel Ameisen, die mit ganzen kleinen Bergen umziehen oder großzügige Feuchtflächen für die Kreuzkröten und Zaun- und Sandeidechsen bekommen neue Wohnmöglichkeiten mit viel Sonnengarantie. Damit sich alle in ihren neuen Lebensräumen so richtig wohlfühlen. 

Mehr Infos zum Umzug der Zauneidechsen findest du übrigens hier. Wenn du erfahren möchtest, was Wisente eigentlich sind und warum sie bei der Bahn immer nur fleißig futtern sollen... dann schau doch einmal hier vorbei. Oli wünscht dir viel Spaß beim grünen Entdecken. =)

Nein, verstecken