logo
Transport eines riesigen Dino-Skeletts; Bild: DB Schenker/ Mario Arnold

Dino Aurora auf Tour

Über 150 Millionen Jahre alt, aber immer noch flott unterwegs! Die Logistiker von DB Schenker haben 20.000 Knochen eines Langhalsdinosauriers von der Schweiz in die Niederlande transportiert.

Das ist garnicht so einfach: Weil Sonnenlicht und Vibration die zerbrechlichen Versteinerungen leicht schädigen kann, wurde die LKW-Reise vom Sauriermuseum Aathal in der Schweiz zum Oertijdmuseum Boxtel in den Niederlanden mit extremer Vorsicht durchgeführt.

Jetzt beginnen die Puzzle-Arbeiten: Tausende Knochenteile werden in einem Forschungslabor freigelegt und zusammengefügt. 

Zu Lebzeiten brachte der Dinosaurier übrigens satte 10 bis 12 Tonnen auf die Waage. Seine fossilen Überreste entdeckten Archäologen in den 1990er Jahren im US-Bundesstaat Wyoming. Das Schweizer Museum hat ihn „Aurora“ genannt. 

Die Dinoknochen werden direkt ins Museum geliefert; Bild: DB Schenker
Angekommen! Vom LKW direkt ins Museum   Die Transportprofis laden die Kisten mit den Dinoknochen aus. Dazu können sie direkt an das Museum heranfahren.
Nein, verstecken

Mach jetzt mit!

Wenn du die faszinierende Unterwasserwelt entdecken möchtest, dann mach jetzt mit bei unserem Gewinnspiel. Fülle einfach die untenstehenden Felder aus und klicke auf „Absenden“!

* Die mit Sternchen markierten Felder sind Pflichtfelder. Das bedeutet, dass du diese unbedingt ausfüllen musst um teilzunehmen!