logo

Bahnwissen

Klicke auf einen Buchstaben
Tonnenkilometer

Tonnenkilometer – kurz: tkm – sind eine Einheit des Güterverkehrs. Sie geben an, wie viele Tonnen Ware pro Kilometer ein Zug befördern kann. 

 

Hier erklärt dir Oli alles über Güterzüge.

 

Bildnachweis: Deutsche Bahn AG / Claus Weber

Traktion

Traktion kommt aus dem Lateinischen und bedeutet „schleppen“ oder „ziehen“. Bei der Bahn meint man damit die Art des Antriebs. So werden Dampfloks durch Dampftraktion, Dieselloks durch Dieseltraktion und Elektroloks durch Elektrische Traktion in Bewegung gesetzt.

 

Bildnachweis: Deutsche Bahn AG / Claus Weber

Trasse

Die Trasse braucht man, wenn man einen neuen Weg für den Bahnverkehr zwischen zwei Orten planen möchte. Eine Trasse beschreibt also, wie der Weg verläuft und wie die Schiene angelegt und in der Landschaft verortet ist.

 

Bildnachweis: Deutsche Bahn AG / Frank Kniestedt

Trennungsbahnhof

In einem Trennungsbahnhof zweigt mindestens eine Strecke von einer anderen Strecke ab. Das bedeutet, dass die Gleise sich aufspalten und die Bahn eine andere Abzweigung nehmen kann. Manchmal wird das auch Verzweigungsbahnhof genannt. 

 

Hier stellt Oli dir verschiedene Bahnhofsformen vor.

Triebzug

Bildnachweis: Deutsche Bahn AG / Wolfgang Klee

 

Ein Triebzug braucht keine Lok, denn sein Antrieb liegt unter den Wagen des Zugs. Das schnellste ICE-Familienmitglied, der ICE 3, ist zum Beispiel ein Triebzug. Er kann bis zu 330 Stundenkilometer schnell fahren. Einige ICE 3 fahren sogar bis nach Amsterdam, Brüssel oder Paris.

 

Auf Olis ICE-Poster siehst du all die verschiedenen ICEs nebeneinander.

 

Turmbahnhof 

Beim Turmbahnhof kreuzen sich Gleise von verschiedenen Eisenbahnstrecken. Darum haben die Bahnhofshallen mehrere Etagen, in denen man in die Züge einsteigt. Diese Bahnhofsform findest du bei der Berliner Ringbahn oder dem Hauptbahnhof in Osnabrück und Köln Messe/Deutz.

 

Bildnachweis: Deutsche Bahn AG / Christian Bedeschinski

 

Hier stellt Oli dir verschiedene Bahnhofsformen vor.